Buchtipps

 

Träume sind dazu da

verwirklicht zu werden!

Judith Williams

Lebe Deinen Traum….

 

Wie Träume fliegen lernen

Sie ist jemand ganz Besonderes: eine Powerfrau mit viel Humor, Empathie, Leidenschaft und Energie – beruflich eine der erfolgreichsten Unternehmerinnen im europäischen Homeshopping, privat Ehefrau und zweifache Mutter. Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer kennen sie als souveräne Investorin aus Die Höhle der Löwen, doch wie für die meisten Frauen ist es auch für sie besonders herausfordernd, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen.

Mit einem Augenzwinkern erzählt sie aus ihrem vielseitigen Alltag und ihrer Karriere – will Frauen darin bestärken, trotz aller Hindernisse ihren Visionen zu folgen.

Von einem ist Judith Williams absolut überzeugt: Träume sind dazu da, verwirklicht zu werden. Und das funktioniert sogar. Sie hat es selbst vorgemacht – und gibt ihre Erfahrungen jetzt an andere weiter. Denn: „Wir sind hier, um uns zu verbinden, gegenseitig zu stärken und Mut zu machen!“Judith WIlliams, Ariston Verlag

 

 

Willkommen in der Gehirn-WG

Die WG in unserem Gehirn. Für alle, die sich und ihr Handeln besser verstehen wollen und nicht scheuen, über diese neue Selbsterkenntnis zu schmunzeln.

Menschen- und Unternehmenskenner Jürgen Fuchs wagt in seinem neuen Buch einen Blick in unser aller „Oberstübchen“. Überraschend trifft er auf eine ganze Wohngemeinschaft von vier Gehirnen. Erleben Sie den unterhaltsamen Alltag in Ihrer Gehirn-WG: Wer hier das Sagen hat, welche Macht die Emotionen haben und wie „die da oben“ Ihre Entscheidungen treffen. Entdecken Sie, warum Sie sich mit dieser Super-WG im Kopf auf die zukünftige Arbeitswelt mit Robotern und Computern freuen können. Schon heute sind „gehirngerechte“ Unternehmen sehr erfolgreich. Jürgen Fuchs, Frankfurter Allgemeine Buch

 

 

… und auch er lebte seinen Traum:

 

Das Leben des Michelangelo Buonarroti

Michelangelo war mit dem Lebenslauf, den Giorgio Vasari 1550 für seine berühmten Künstlerviten über ihn verfasst hatte, ganz und gar nicht zufrieden. Kurzerhand beauftragte er seinen Schüler mit einer Art Gegendarstellung, die drei Jahre später erschien. Michelangelo war 79 Jahre alt und stand im Zenit seines Ruhms. Der Künstler aber kämpfte mit Selbstzweifeln und düsteren Gedanken, während er titanische Aufgaben wie die Ausmalung der Sixtinischen Kapelle und den Neubau des Petersdoms bewältigte. Was kann ein Mensch sein? Diese Frage durchzieht Michelangelos Werke – und die Biographie Condivis, der den Künstler selbst befragen konnte und dessen Leben er ebenso detailliert wie kurzweilig erzählt.

Was gilt der Ruhm, was gilt die Kunst? Die Biographie eines der größten Künstler der Menschheitsgeschichte – von ihm selbst angeregt und autorisiert. Ascanio Condivi, Wagenbach Verlag

 

 

 

 

Mit einem Klick auf den Titel gelangen Sie direkt zur Bestellmöglichkeit.