Buchtipps

 

 

Wenn man Dinge anders anpackt als die anderen,

passiert immer dasselbe: 

Erst wird man belächelt, 

dann bestaunt und am Schluss kopiert. 

Deutsche Managerin

So geht es sicher auch häufig den besonderen

 

Gastgeberinnen

Die Kunst des Einladens – 20 Gastgeberinnen öffnen ihre Türen

Wie empfängt und unterhält man Gäste richtig? Wie schafft man eine Atmosphäre der Gastfreundschaft, in der sich alle wohl und willkommen fühlen? Inspirierende und legendäre Frauen lüften ihre Geheimnisse – von der Dekoration über das Placement bis zu kleinen Tipps und originellen Tricks. Prominente laden in ihre privaten Räume ein und sprechen darüber, was eine gute Gastgeberin ausmacht und wie man eine werden kann. Sie erzählen von glanzvollen Veranstaltungen und spannenden Begegnungen, Bildung neuer Netzwerke, teilen Insiderwissen zu Regeln und Regelbrüchen, verraten ihre liebsten Kochrezepte und helfen bei der richtigen Vorbereitung. Immer dabei: Improvisation, Toleranz und Humor. Manuela von Perfall/Anja Hölzer, CALLWEY

 

Popcorn Melody

Tom hat eigentlich Literatur studiert und schreibt Haikus in Telefonbücher. Aller Humor und Selbstironie meistert er den Alltag, nimmt seinen Kunden im alten Barbierstuhl seines Vaters gewissermaßen die Beichte ab und versucht sich an einem Roman. Das Buch erzählt eine Aussteigergeschichte, abgedreht, unterhaltsam über einen dichtenden Ladenbesitzer in der amerikanischen Wüste. So explosiv wie erhitzter Mais, federleicht und warm wie gepopptes Corn. Gut gelaunt, nachdenklich und poetisch. Èmilie de Turckheim, Verlag Wagenbach

 

Die Kapitel meines Herzens

Von klein auf wächst Sam mit Büchern auf: Wann immer sie in der Bibliothek ihres Vaters ein Buch findet, in dem sein Lesezeichen liegt, weiß sie, dass er es für sie versteckt hat. Zu Weihnachten schenkt er ihr eine Schnitzeljagd mit Zitaten aus der Weltliteratur. Sams Vater ist nicht nur Bestseller- Autor, sondern auch ein direkter Nachfahre der Brontë-Familie. Als er stirbt, ist Sam die letzte lebende Verwandte der Schriftsteller-Dynastie. Alles, was ihr Vater ihr hinterlassen zu haben scheint, ist ein abgegriffenes rotes Lesezeichen. Oder ist es ein Hinweis auf ein geheimes Erbe? Die Öffentlichkeit hat ihren Vater schon lange im Verdacht, wertvolle Gemälde, Briefe und Romanentwürfe der berühmten Schwestern zu verstecken. Antworten hofft Sam am Old College in Oxford zu finden. Dort hat Sam zwar nur Augen für Bücher, ihr Professor und ein attraktiver Mathe-Student lenken sie jedoch mehr ab, als sie es sich eingestehen möchte. Catherine Lowell, Atlantik Verlag

Mit einem Klick auf den Titel gelangen Sie direkt zur Bestellmöglichkeit.